Favorite Wörgler Flughunde veranstalten das Finale im Austria-Cup in Seefeld

DCIM101MEDIAAm kommenden Wochenende ist es für die Wörgler Flughunde eine große Herausforderung diese Veranstaltungen über die Bühne zu bringen, sind doch fünf Bewerbe auf der Schanze und zwei Bewerbe auf der Loipe abzuhalten. Da es für unseren Verein die größte Einnahmequelle des Jahres- und daher für unsere Kinder von großer Bedeutung ist, sind wir bestrebt, gemeinsam mit dem Österreichischen Skiverband diese Mammutveranstaltung bestens zu organisieren. Gerade in Hinblick auf den weiteren Ausbau unserer HS60m-Schanze, können die Wörgler Flughunde zeigen, dass sie so eine Herausforderung annehmen und auch im Stande sind, diese umzusetzen .

Wir freuen uns daher auf zahlreiche Heferinnen und Helfer, die uns am Samstag und Sonntag wieder einmal unterstützen werden.

In diesem Winter sind viele freiwillige Stunden von vielen Eltern und Funktionären geleistet worden. Sie alle wollen wir am Sonntag nach dem Bewerb in Seefeld zu einem Abendessen in Wörgl einladen. Der genaue Ort und die Zeit werden noch rechtzeitig bekanntgegeben!

Danke einstweilen schon jetzt für eure Unterstützung!

Das Präsidium

TSV-Cup Finale in Imst

Am Sonntag fand das TSV-Cup Finale in Imst statt, wo trotz leichtem Schneefall am Morgen, sehr gute Verhältnisse vorgefunden wurden.

Insgesamt nahmen 13 Wörgler Flughunde teil und erreichten teils tolle Ergebnisse:

Weiterlesen

Elena Gruber und Josef Ritzer wurden vom ÖSV zu den OPA-Spielen in Seefeld nominiert

Vom 20. bis 22. Februar 2015 finden die OPA-Spiele in Seefeld statt. Bei dieser Meisterschaft nehmen jeweils die sechs besten Athleten und Athletinnen der Jahrgänge 1998 und jünger aus den OPA-Mitgliedsländern Deutschland, Frankreich, Italien, Liechtenstein, Österreich, Slowenien, Spanien und der Schweiz teil, wobei Lichtenstein und Spanien keine Nordischen Sportler stellen kann. Das Veranstalterland kann bis zu acht Athleten nominieren.

Hier ein Link zu “OPA-Spiele” auf Wikipedia

Für das Spezialspringen wurden Elena Gruber und Josef Ritzer aufgrund ihrer guten Leistungen beim Austria-Cup vom ÖSV nominiert.

Bei den Nordischen Kombinierern wäre Manuel Einkemmer ein Fixstarter gewesen, hätte er nicht das Pech gehabt, bei zwei Austria-Cups (davon die Österreichische Meisterschaft) wegen Krankheit nicht an den Start gehen zu können.

Wir wünschen unseren beiden Flughunden bei diesen Meisterschaften alles, alles Gute!

Gruber_Elena_15

Elena Gruber

Ritzer_Josef-2015

Josef Ritzer

 

Tolle Erfolge beim Austria-Cup-Finale in Höhnhart (OÖ)

Am Wochenende fand das Schüler-Austria-Cup-Finale in Höhnhart statt, wo insgesamt 7! Flughunde teilnahmen.

Spezialsprunglauf:

In der Klasse Schülerinnen lag Elena Gruber nach dem 1. Durchgang an der 2. Stelle. Eine immer langsamer werdende Spur verhinderte im 2. Durchgang einen möglichen Stockerlplatz. Elena wurde aber großartige Vierte!
Ähnlich erging es übrigens Timna Moser, die nach dem 1. Durchgang sogar führte – Timna fiel durch die Umstände auf den dritten Rang zurück.

In der Klasse Schüler I war Stefan Peer zweitbester Tiroler und landete nach einem sehr guten zweiten Sprung noch auf Platz 8, wobei er nach dem ersten Durchgang noch auf Platz 12 rangierte. Florian Ritzer belegt in dieser Klasse den 30. Rang.

Weiterlesen

TT-TSV-Cup am 12.2.2015 in Wörgl war in allen Bereichen ein voller Erfolg

Beim Landescup am 12.2.2015 konnte erstmals seit dem Neubau unserer Schanzenanlagen auf allen 4 Schanzen gesprungen werden – dank kalter Temperaturen und „optimierter“ Maschinenschneeproduktion sowie einiges an Naturschnee konnte diesen Winter auch die Eder-Elektrotechnik-Schanze (HS60) trainings- und wettkampftauglich präpariert werden.

Beim ersten Wettkampf auf der HS60-Schanze ließen sich unsere Flughundeathleten den Sieg dann auch nicht nehmen:

Georg Gasser gewann wie bereits vor 2 Tagen in Kitzbühel die Klasse Schüler II, Josef Ritzer belegte den 3. Rang

In der Gästeklasse sicherte sich Timon Kahofer den Sieg , Benedikt und Max Taxacher folgten auf den Rängen 2 und 3.

Mit seiner Weite von 54 Metern im ersten Durchgang ist Timon auch erster Schanzenrekordhalter der Eder-Elektrotechnik-Schanze – Gratulation.

Aber auch auf den drei kleineren Schanzen konnten wir eindrucksvoll unsere aktuelle Stärke unter Beweis stellen:

Elena Gruber siegte bei den Schülerinnen, Marit Weichselbraun wurde Zweite

Daniel Hecher gewann die Klasse Kinder II, Kilian Weichselbraun belegte den 3. Rang

Lea Huber wurde in der Klasse Mädchen II Zweite

Nina Meraner konnte bei ihrem ersten Wettkampf den 2. Platz in der Klasse Mädchen I belegen, ihr Bruder David wurde ebenfalls bei seinem ersten Wettkampfeinsatz ausgezeichneter 6. in der Klasse Kinder I

In der Nordischen Kombination konnten unsere Athlet(inn)en ebenfalls stark aufzeigen:

Manuell Einkemmer siegte in der Klasse Schüler II nach einem taktisch sehr gut angelegten Lauf, Daniel Pirchmoser klassierte sich auf dem 4. Rang

Marit Weichselbraun gewann die Klasse Schülerinnen

Lea Huber, Stefan Peer und Daniel Hecher wurden in den Klassen Mädchen II, Schüler I bzw. Kinder II jeweils Zweite

Vielen Dank an Alle die dazu beigetragen haben, dass sich unsere Schanzen in so perfekten Zustand befinden und dass dieser Wettkampf so mustergültig durchgeführt werden konnte. Selbstverständlich auch einen großen Dank an das Trainerteam für die optimale Betreuung während der ganzen Saison.

Alle Ergebnisse Hier auf JUMPDATA

TSV-Cup Absam – Impressionen von Thomas Wagner

TSV-Cup Absam – Impressionen von Martin Gruber